Richtig Reis kochen

Reis richtig kochen

Richtig Reis kochenZu sämtlichen Rezepten wird gern Reis gegessen. Reis ist eben einfach die gesündeste und Kalorienärmste Hauptzutat neben Nudeln, Kartoffeln oder Brot. Viele fragen sich jedoch oft, wie man Reis am besten kocht, damit er perfekt wird.

Daher jetzt mal Butter bei die Fische: Wie kocht man den Reis denn richtig, ohne das er ansetzt, zu trocken oder zu matschig ist? Zudem hat auch nicht jeder einen Reiskocher.

Glaubt mir, es ist sehr einfach Reis richtig zu kochen und bedarf keinem langen Drumherum-Gerede.

Reis richtig kochen – die Anleitung

Das Mengenverhältnis hängt von den Reissorten ab. Für Jasmin Duftreis oder Basmati Reise entspricht das Mengenverhältnis etwa  1:2: 2 Tassen Wasser auf 1 Tasse Reis. In manchen Artikeln habe ich gelesen, dass es 1:1,5 entspricht aber bisher bin ich mit der Menge 1:2 sehr gut zurechtgekommen. Der Reis wird schön saftig.

Und so geht’s:

  1. Den Reis und das Wasser mit einer Prise Salz in einem Topf geben
  2. Kurz alles verrühren.
  3. Den Inhalt zum Kochen bringen.
  4. Sobald der Reis anfängt zu kochen, die Herdplatte auf die niedrigste Stufe stellen.
  5. Und jetzt kommt etwas ganz Wichtiges: nach dem Umrühren nicht nochmals umrühren!

Was passiert wenn ich den Reis nochmals umrühre?

Mit dieser Methode lässt man den Reis quellen. Wenn er nach dem ersten umrühren weiter umgerührt wird, muss der Reis dann ständig wieder umgerührt werden, damit er nicht ansetzt. Das Wasser kann aber so nicht mehr richtig durchziehen und so wird das Ergebnis eher matschig. Wenn man den Reis eben nicht umrührt, zieht die Hitze von unten nach oben schön gleichmäßig durch und die Reiskörner nehmen das Wasser gut auf.

Richtig Reis kochenWie merke ich das der Reis fertig ist?

Wenn der Reis trocken aussieht und kein Wasser mehr im Topf zusehen ist, ist er fertig. Dann befindet sich immer noch genug Wasser zwischen den Reiskörnern. Wenn der Reis nun umgerührt wird, ist eher schön saftig.

Richtig Reis kochenAnd that’s it! Reiskochen ist nicht schwer. Lasst es euch schmecken! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies und Tracking-Pixel wie Google Analytics und Facebook Tracking. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixel zu. Weitere Informationen zu den Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen