Pimp my Shorts - Shorts selber nähen Vol. 1 | wurschtelei.com
shorts selber nähen

Pimp my Shorts – Shorts selber nähen Vol 1.

shorts selber nähenCoole Jeans Shorts selber nähen, ist nicht schwer. Vor Allem sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Perfekt, wenn ihr oder der Freund noch einige alte Jeans im Schrank habt, die ihr/er nicht mehr anziehen wollt. Zum einen weil sie zu klein sind, einfach übertragen sind oder weil der Reisverschluss kaputt gegangen ist.
Perfekt für mich und meine Nähmaschine! 🙂

Ich möchte euch hier kurz zeigen, was ich aus einer von den Jeans Hosen gezaubert habe.

Alles was man dazu braucht, sind:

  • Eine alte Jeans
  • Eine Schere
  • Verschiedene Stoff-Reste
  • Eine Nähmaschine

Und dann kanns auch schon losgehen:

Die Jeans gerade auf den Boden legen und soweit abschneiden, dass noch genug Platz ist um die Enden der Beine umzunähen und die Shorts nachher nicht zu kurz sind:

shorts selber nähen

Damit die Shorts nachher nicht aufzwirbeln, sollte man sie unten kurz umnähen:

shorts selber nähen

Anschließend die Hosenende gut ein bis zwei Zentimeter umlegen.
Ich habe dann ein Stück Stoff genommen, das lang genug war, dass es um das ganze Hosenbein passt.
Das Stoffstück einfach an den Rändern einen halben Zentimeter umlegen, damit es später gut vernäht werden kann – so entstehen keine unliebsamen Fransen, die später nach und nach auftrennen könnten.
Das Stoffstück nun an das umgeschlagene Hosenbein anlegen, so dass es etwa einen halben Zentimeter auf dem Hosenbein aufliegt. Nun beides mit Sicherheitsnadeln befestigen.

shorts selber nähen
Jetzt könnt ihr mit Nähen loslegen. Ich habe einen geraden Stich verwendet und den Stoff am oberen und unteren Rand auf die Shorts aufgenäht.

shorts selber nähen

Für das andere Bein habe ich eine andere Farbe und Muster verwendet.

shorts selber nähen

Da ich noch weitere alte Jeans habe, werde ich demnächst noch weitere Shorts nähen. Habt ihr Ideen oder Anregungen? Dann immer her damit. Hinterlasst mir gern einen Kommentar. Gern auch mit Link zu euren eigenen Werken. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.